Tritt ein in eine fremde, magische Welt. Das Abenteuer wartet!
 
StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der westliche Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Elia
...ist in Narnia angekommen
avatar

Alter : 25
Anmeldedatum : 16.01.13
Anzahl der Beiträge : 10

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Fr 18 Jan - 4:25

Ich fing an zu lachen als er meinte mein name wäre schön, irgendwie gefiel mir die vorstellung daran das mich jemand mögen könnte. Als er erzählte das England ein Land in einer anderen Welt war öffnete ich kurz unendschlossen den Mund und schloss ihn aber sofort wieder. Eine kleine Denkfalte bildetete sich auf meiner Stirn und vorsichtig meinte ich dann "Die Hochkönige kommen auch aus dieser Welt oder?" Es war merkwürdig zu hören das es mein Volk in diesem anderen Land oder der Welt nicht geben konnte oder es einfach nicht so war wie hier. ich zermarterte mir das Hirn und blieb einige Sekunden lang still sitzen. "Verzieh mir wenn ich dir zuviele Fragen stelle, manchmal gehen die eigenschaften meines Volkes mit mir durch.Ich kicherte und eine leichte röte stahl sich auf meine Wangen. Als ich mich gesetzt hatte waren meine Haare unter mir begraben worden und so zog ich diese mit einer verrenkung unter mir hervor. "Wenn ich mir Aslan vorstelle kommt er mir immer noch größer vor.... ich bin doch ziemlich klein für ein Wesen aus Narnia, dafür das ich ebenfalls schon 18 Jahre alt bin." ich machte große augen und knetete meine Hände. "Ich glaube jemand hatte mich schonmal mit einem Evaskind verglichen, nur das ich schon älter bin..." ich seufzte und sah ihn dann an. "Wie groß bist du denn unter normalen Umständen?"
Nach oben Nach unten
Akito
...hat den Wandschrank entdeckt
avatar

Anmeldedatum : 11.01.13
Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Fr 18 Jan - 4:03

Círdan alias "Nyx":

Sie setzte sich vor mich. Anscheinend hatte sie nun keine Angst mehr von mir.
Ich hatte das bösartige Tier in mir momentan gut unter Kontrolle, deshalb brauchte sie auch keine Angst zu haben.
"Ja er hatte wohl seine Gründe. Aslan ist ... nunja seine Schultern könnten bei dir in der Bauchhöhe sein. EIn mächtiger Löwe mit einer tief einprägenden Stimme" Er war schon riesig für einen Löwen. Dennoch war ich mir nicht sicher, was er von mir erwartete. Die eine Seite in mir hasste ihn deswegen und die andere Seite war ihm dankbar. Doch ich verdrängte meine Gedanken an den Löwen um nicht weiterhin im Zwiespalt zu stehen. "England.. Das ist eine Welt, inder es keine Wesen wie dich und mich gibt. Es gibt nur Menschen und Tiere, die nicht sprechen können." versuchte ich zu erklären. Doch an viel mehr konnte ich mich nicht erinnern. Umso länger ich hier in Narnia war, kam mir meine Heimat wie ein unklarer Traum vor. Immer mehr schien sich Narnia in mir durchzusetzen. Vielleicht so weit, dass ich irgendwann nicht mehr wusste, wo ich herkam. "Elia, ein schöner Name." erwiederte ich freundlichauf ihre Verbeugung und deutete selbst eine Verbeugung mit meinem Kopf an. Dass sie so nett war, hatte ich nicht erwartet.
Nach oben Nach unten
Elia
...ist in Narnia angekommen
avatar

Alter : 25
Anmeldedatum : 16.01.13
Anzahl der Beiträge : 10

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Fr 18 Jan - 3:00

Elia

"Nun ich denke Aslan hatte seine gründe um dich zu verwandeln oder?" fragte ich eher mich selbst und setzte mich dann genau vor ihn um sein fell und sein ganzes Äußeres zu mustern. "Ich muss dir gestehen du siehst viel stärker aus als ein normaler Wolf ... ich habe den großen Löwen zwar noch nie gesehen aber die Geschichten über ihn lassen mich staunen, ist er wirklich so groß wie alle sagen und was meinst du mit Èngland`" ich wusste das ich mich wohl ziemlich Naiv und wie ein Kind anhören musste, aber es war mir wichtig alles neue zu erfahren und in meinen Gedanken und erinnerungen zu sammeln. Viel hatte ich ja noch nicht von der Welt und ihren bewohnenrn mitbekommen. "Ich bin auch 18 Jahre alt." gestand ich und entblößte meine Zähne, was mein gesicht noch jünger aussehen ließ. Als sich der Wolf dann als Nyx vorstellte deutete ich im sitzen eine Verbeugung an und sagte mit meiner Singsangstimme "Mein Name ist Elia Ana´rion, es freut mich sehr.."
Nach oben Nach unten
Akito
...hat den Wandschrank entdeckt
avatar

Anmeldedatum : 11.01.13
Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Fr 18 Jan - 2:20

Círdan alias "Nyx":

Ich hatte nichts dagegen, dass sie so viel fragte, es war sicher komisch, wenn ein Wolf wie ich sich ganz anders benahm, als es eigentlich der Fall war. Als sie dannauf den Bodensprang, musterte ich sie verwundert. Baumelben konnten also sehr hoch springen und ebenso tief landen, ohne sich zu verletzen. Interessant. "Ich bin 18, aber eigentlich kein richtiger Wolf." Das mag sich noch viel komischer angehört haben. "Ich wurde von Aslan in einen Wolf verwandelt. Und von hier komme ich auch nicht. Ich habe in England gewohnt." fügte ich noch hinzu und setzte mich hin. Sie war sehr neugierig, aber das störte mich nicht. Ich konnte es ja nur zugut verstehen. "Hier werde ich von vielen Nyx genannt. Wie ist denn dein Name?" Meine Augen glitzerten im Licht der frühen Sonne.
Nach oben Nach unten
Elia
...ist in Narnia angekommen
avatar

Alter : 25
Anmeldedatum : 16.01.13
Anzahl der Beiträge : 10

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 11:12

Erstaunt hob ich die Augenbrauen als der Wolf begann zu sprechen. Es gab zwar sprechende Tiere in narnia aber einen Wolf mit blauen Augen und einer Stimme die so sehr wie die Stimme eines Hochkönigsklang, war mir neu. "Ich bin eine Baumelbe..." sagte ich und beobachtete ihn, als er dann die Schnauze zu mir herauf streckte musste ich lachen und sprang hinab auf den Waldboden damit wir uns gegenüber stehen konnten. Er war groß, ja viel größer als andere Wölfe und irgendwie kam ich mir ziemlich klein und verletzlich vor, denn plötzlich musste ich an seine Zähne denken. Mit einem Scheuen lächeln wischte ich mit eine rote Strähne meines Haares hinters Ohr und trat einen Schritt näher an ihn heran. Sein Fell sah sehr weich und fein aus und am liebsten würde ich einfach hineingreifen. Elben hatten von Natur aus einen ziemlich ausgeprägten Sinn fürs Tasten, besonders Baumelben mussten alles berühren was neu oder anders für sie aussahen. "Du bist noch nicht lange hier?" fragte ich verwundert mit Glocken klarer Stimme "Aber wie kommt es dann das du so groß bist, ein Wolf wie du muss doch schon ein stattliches Alter erreicht haben." Meine Stirn in Nachdenkliche falten legend schaute ich ihn weiterhin an und streckte die Hand vorsichtig aus "Woher kommst du den wenn nicht aus Narnia?" Natürlich verriet meine Stimme und auch meine ganze Körperhaltung die Neugierde die hinter dieser Frage stand und in mir brodelte. Wie furchtbar es doch für manche sein musste ein Wesen vor sich zu haben das immer Ehrlich und direkt war, selbst wenn es sich nicht Höfflich war.
Nach oben Nach unten
Akito
...hat den Wandschrank entdeckt
avatar

Anmeldedatum : 11.01.13
Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 11:02

Círdan alias "Nyx":

Ich erschrak, als ich die Quelle des Geräusches sah. Es war eine wunderschöne Elbin, zumindest sagte das ihr Erscheinungsbild. Wundervolle lange Haare, spitze Ohren und ein feines Gesicht. Sie hatte sich wohl auch erschrocken, weil sie eine Weile lang regungslos da gestanden war und mich angestarrt hatte. Dann sprang sie plötzlich auf, sodass ich zuckte und kurz davor war, zu knurren.
Doch da sie keinen Anschein machte in einen Kampf geraten zu wollen, entspannte ich mich etwas und musterte sie.
„Hallo. Entschuldige, dass ich dich erschreckt habe.“ Ich legte meinen Kopf schräg und schnupperte an ihr.
„Du bist eine Elbin, oder? Nun, ich bin noch nicht lange hier.“ Gab ich zu.
Vielleicht hat sie schon bemerkt, dass ich anders war, als viele Wölfe. Ich war eben kein normaler Wolf.
Ich war vor einer Woche noch ein Mensch, bevor ich Aslan getroffen hatte.
Nach oben Nach unten
Elia
...ist in Narnia angekommen
avatar

Alter : 25
Anmeldedatum : 16.01.13
Anzahl der Beiträge : 10

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 10:44

Als ich einige Zeit verharrt hatte und hoffte der Wolf wäre einfach über das Kichern hinweg gegangen streckte ich mich wieder aus und Umgriff vorsichtig den großen Ast auf dem ich lag. Meine Finger groben sich in die feine Borke und ich schob nun den Kopf ganz über den Rand um so gut es eben ging ausschau halten zu können. Jedoch stoppte ich mitten in der Bewegung. Ich hatte mich getäuscht, eigentlich waren Wölfe, zumindest diese die ich kannte scheu und liefen bei den kleinsten Geräusche fort. Dieser jedoch stand nun dich vor der Weide und sah mich nun in all meiner Pracht. Meine roten Haare hingen hinab und berührten ebenso wie die Äste und Blätter fast den Waldboden und meine grünen Augen fixierten die des Wolfes. Die Meeresblauen Augen schienen gar nicht zu einem Wolf zu passen.natürlich musterte ich ebenso den Rest seines Körpers, aber eher aus den Augenwinkeln und so das ich den Blick nicht abwenden musste. Mein Körper war zu einer Art Schock-starre vereist, weswegen ich ebenso wenig blinzelte. ich bemerkte erst das ich ziemlich lange gestarrt haben musste als mir die erste kleine Träne die Wange hinab lief. Dadurch wurde auch meine Bewegungsunfähigkeit gelöst und ich stieß mich mich den Händen vom Ast ab , sodass ich aufrecht stand. Dann lachte ich wieder, denn ich wusste Wölfe, selbst wenn sie so gut gebaut waren wie diese konnten garantiert nicht so hoch springen. "Hallo.." entfuhr es meinem Mund und ich legte leicht den Kopf schräg. Eben noch trocken war das Tier nun ziemlich Nass, vor allem am Bauch.
Nach oben Nach unten
Akito
...hat den Wandschrank entdeckt
avatar

Anmeldedatum : 11.01.13
Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 10:32

Círdan alias "Nyx":

Wie gebannt starrte ich auf das kleine Licht in der Laterne, da hörte ich plötzlich wie etwas in der Nähe kicherte. Es war eine liebliche weibliche Stimme, die ich vernahm. Meine Ohren legten sich an und ich fixierte einen kleinen Teil des Waldes, wovon ich ausging, dass die Stimme von dort aufgetaucht war. Langsam legte ich meinen Körper wieder auf den Boden und ließ meine Augen nicht von der Stelle ab. Es klang nicht gefährlich, aber da es hier einige Wesen gab, die zuerst nicht gefährlich aussahen, es dann aber waren, blieb ich vorsichtig.
Die Neugierde ließ mich aber nicht los. Eine meiner Schwächen.
Also schlich ich mich näher an die Quelle des Geräusches, wobei einzelne Grashalme die Wassertropfen an mein Fell weitergaben, sodass ich sicherlich gleich aussah, als wäre ich aus dem Fluss gekommen. Mit meiner Nase versuchte ich mir im Vorhinein bereits ein Bild über das Wesen zu machen, welches sich hier befand. Doch der Geruch war mir fremd. So lange war ich nun auch wieder nicht in Narnia. Es gab noch viele Orte, welche ich noch nicht gesehen hatte. So auch mit Sicherheit viele Wesen, die ich noch nie gesehen hatte.
Nach oben Nach unten
Elia
...ist in Narnia angekommen
avatar

Alter : 25
Anmeldedatum : 16.01.13
Anzahl der Beiträge : 10

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 10:18

Elia:

Die Schatten der Bäume zogen sich langsam in die länge und die letzten von den Wolken fallen gelassenen Regentropfen perlten von den Blättern ab. Einige der Bäume waren Uralt, andere des westlichen Waldes hingegen so jung und hilflos wie firschgeborene Wildlinge. Ich hatte mich vor einigen Stunden entschlossen rast auf einer der großen Weiden zu machen die ihre Äste tief auf den Waldboden hängen ließen. Sie war sehr groß und stark und ein perfekter Ort zu Seelebaumeln lassen. Meine feuerroten Haare breiteten sich wie ein kreis um meinen Kopf aus und ich spielte mit einer Strähne die mir in den Augen gehangen hatte. Das leichte drehen der Finger bewirkte, dass sie sich aufzwirbelten und die letzen Sonnenstrahlen die durch die aufreißende Wolkendecke fielen ließen sie strahlen. Gelangweilt rekelte ich mich und bemerkte kaum die Geräusche von Pfoten die vorsichtig auf das Laub auftraten, dass am Waldboden lag. Interessant wie schnell mein geist wieder wach war. Ich drehte mich auf den Bauch und robbte so auf die angrenzenden äste das ich vorsichtig über die kante spähen konnte. meine grasgrünen Augen funkelten und würden sich wohl kaum von den Blättern der Wiede abheben, dafür hatte ich jedoch meine Haare. Ich beobachtete den starken Körper des Wolfes der sich langsam auf die Lichtung schob und unter der großen dunkeln Laterne Innehielt. Als er sich schüttelte wuselte sein Fell auf und es ließ mich irgendwie belustigt kichern. Natürlich war das eine recht unpassende Reaktion aber ich hatte es einfach nicht zurück halten können. Mit vor schreck weit geöffneten Augen hielt ich mir ruckartig den Mund zu und fuhr zurück in Deckung. Hoffentlich hatte mich der Wolf nicht gesehen.
Nach oben Nach unten
Akito
...hat den Wandschrank entdeckt
avatar

Anmeldedatum : 11.01.13
Anzahl der Beiträge : 8

BeitragThema: Re: Der westliche Wald   Do 17 Jan - 10:02

Círdan alias "Nyx":

Lange Wege war ich gelaufen. Viele Wesen hatte ich gesehen, sowohl bösartig, als auch freundlich und hilfsbereit. Dennoch konnte ich nicht sehen was mich hier erwarten soll. Ich war ein Mensch, mit etwas im Inneren, das nur schwer zu beherschen ist. Nun wurde ich verdammt das Wesen zu sen, welches ich so sehnlichst zu beherrschen wünschte.
Der westliche Wald lag vor mir. Ich setzte vorsichtig meine Pfoten vor mich und kauerte am Fuß eines Berges. So konnte ich sie Lage übersehen. Es kam mir so vor, als wäre ich schoneinmal hier gewesen. Nur ein Dejavu?
Ich konnte mithilfe meiner feinen Nase und meinen Instinkten erkennen, dass hier Bieber lebten. Bieber waren freudlich, aber scheu. Hier würde ich also keine Bedrohung finden. Ich erhob mich wieder und schaute mich hier um. Selbst die Laterne kam mir bekannt vor. Ich setzte mich davor und schüttelte mein Fell, da soeben ein Regentropfen von der Laterne hinuntertropfte. Vor wenigen Minunten hat es noch leicht geregnet, aber nun lieg der Geruch der Frische und der Sonne in der Luft.
Nach oben Nach unten
Spielleitung
Keine Nachrichten an diesen Acc!
avatar

Anmeldedatum : 27.10.12
Anzahl der Beiträge : 73

BeitragThema: Der westliche Wald   Do 3 Jan - 7:58

Hier ist der westliche Wald "Western woods", wo sich auch die Laterne befindet, sowie der gut versteckte Zugang des Kleiderschranks. Der große Fluss fließt durch den Wald und im Nord-Osten, gerade so außerhalb des Waldes befindet sich der Bieber Damm. In Richtung Nord-West gibt es außerhalb des Waldes einige Felsen, wo Mr. Tumnus wohnt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der westliche Wald   

Nach oben Nach unten
 
Der westliche Wald
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Narnia - The golden Age [RPG] :: RPG :: Narnia-
Gehe zu: